„Offen sein ist das A und O.“

Modar Hamadie arbeitet als Account Manager in einer internationalen Firma in Mainz.

Mit einem Bachelor in Business Administration kam Modar Hamadie Ende 2015 aus dem Bürgerkriegsland Syrien nach Deutschland. Sein Weg war lang, beschwerlich, aber auch geprägt von vielen wertvollen Begegnungen. Er ging nach Mainz, lernte deutsch bis zum C1-Niveau und absolvierte ein Praktikum bei der IHK Rheinhessen, wodurch sich weitere Möglichkeiten ergaben: Insgesamt acht Weiterbildungen, darunter Import/Export, Projektmanagement, Beschwerdemanagement und Zollabwicklung, absolvierte der junge Mann währendessen. Mit abgeschlossenem und anerkanntem Studium, Sprachkenntnissen in deutsch, englisch, türkisch und seiner Muttersprache arabisch sowie zahlreichen Zusatzqualifikationen fand Modar Hamadie 2019 eine Stelle als Vertriebsmanager. Zwei Jahre später wechselte er in eine Firma nach Mainz, die international ausgerichtet ist und in der er seine Sprachkenntnisse gut einsetzen kann. Im internationalen Team fühlt er sich sehr wohl, ebenso in Mainz: „Es ist eine studentische Stadt. Hier leben viele junge Leute, die, wie ich, zugezogen sind. Das verbindet und zeigt sich an der Offenheit, der Kontaktfreudigkeit und den Möglichkeiten.“

Das ganze Porträt zu Modar Hamadie gibt es zum Nachlesen hier

Fotoquelle privat